Wasser ist Leben!

Der Mensch besteht zu 80 % aus Wasser. Trinkwasser enthält viele für den menschlichen Organismus lebenswichtige Spurenelemente und Mineralstoffe wie Calcium und Magnesium. Eine ausreichende Calciumversorgung ist beispielweise wichtig für die Knochenfestigkeit und die Widerstandsfähigkeit der Zähne. Kinder haben einen besonders hohen Calciumbedarf. Wichtig ist, dass unser Trinkwasser eine gesunde Mischung aus Spurenelemente enthält – und das überwachen wir für Sie.

Die Wasserqualität

Wir alle sind auf unverfälschtes reines Trinkwasser angewiesen. Wenn wir heute mit dieser Ressource verantwortungsvoll umgehen, werden auch künftige Generationen ausreichende gute Wasservorräte zur Verfügung haben. Wasserschutzgebiete sind wichtige Instrumente, um Gefahren für das Grundwasser zu vermeiden und Wasservorkommen zu sichern. Die technischen Möglichkeiten der Aufbereitung und Desinfektion von Wasser dienen dem Qualitätserhalt beim Transport oder sie machen eine Nutzung bei zu hohen natürlichen Inhaltsstoffen erst möglich (z. B. bei einem zu großen Härtegrad durch kalkartige Verbindungen).

Die Menzlesmühle verfügt beim Eigenwasser über kurze Wege und Zeiten beim Transport. Die Desinfektion kann deshalb an der Untergrenze betrieben werden. Eine Wasseraufbereitung ist beim weichen Wasser aus dem Stubensandstein nicht erforderlich. Die gute Wasserqualität ist auch auf die Gewinnung aus gut abgeschirmten Tiefbrunnen zurückzuführen, denen ein hoher Anteil Tiefenwasser entnommen wird. Die Quellen haben ein Einzugsgebiet mit einer sehr intakter Umwelt, die umfassende Speicher- und Filterfunktionen aufweisen.

Trinkwasser gilt als das bestuntersuchteste Lebensmittel. Ein guter Instandhaltungszustand und wo erforderlich eine Desinfektion ergibt zusammen mit kontinuierlichen Untersuchungen und der behördlichen Überwachung die Sicherheit dauerhaft, einwandfreies Trinkwasser an den Verbraucher abgeben zu können.

Der Härtegrad

Das abgegebene Trinkwasser enthält Härtegrade überwiegend zwischen 8 und 12,5° dH (entspricht 1,2 bis 2,2 mmol/l), was dem Härtebereich Mittel entspricht. Inhaltsstoffgehalte und den Härtegrad eines bestimmten Versorgungsgebietes sind unter Ergebnisse [Link] zu finden.