Aufgabe des Zweckverbandes

Der Zweckverband hat die Aufgabe, seinen Mitgliedern trinkbares Wasser zu liefern. Soweit möglich soll auch das Wasser für Feuerlöschzwecke bereitgestellt werden.

Zu diesem Zweck erschließt er Wasservorkommen, sorgt für deren Sicherstellung, erstellt und betreibt die weiter erforderlichen Wasserversorgungsanlagen für den Bezug, die Wasserverteilung und Speicherung.

Die Ortsnetze mit den Hausanschlüssen stehen im Eigentum der Mitglieder. Die Mitglieder mit ihren Satzungen rechnen die Wasserlieferung mit dem Endverbraucher ab. Wo es sich aufgrund der räumlichen Lage anbietet erhalten auch Orte Trinkwasser, die dem Verband nicht angehören.

Der Zweckverband kann für seine Mitglieder und Dritte Dienst- und Serviceleistungen in der Wasserversorgung erbringen. Diese Aufgabenerweiterung mit der z. B. die technische Betriebführung für ein Ortsnetz übernommen werden kann, wurde mit einer Satzungsänderung im Juni 2016 beschlossen.